Basketball am THG

Basketball am THG

WK3-Mädchen im Landesfinale

Ein Bericht von Paula Grünhage und Mailin Mathies

Nach drei vorherigen Runden kam die THG-Mannschaft der WK3 Mädchen ins NRW- Landesfinale nach Bad Honnef. Ihr großes Ziel war es, sich das Ticket nach Berlin zu sichern. Dort findet das Finalturnier ‚Jugend trainiert für Olympia’ mit allen Landessiegern statt. Gecoacht wurde das Team von Herrn Schneider und Herrn Marscheider. Die Mädchen mussten zwei Gruppenspiele absolvieren um ins Halbfinale zu kommen.

Schon im ersten Spiel gegen das Humboldt-Gymnasium aus Düsseldorf gewannen die Hagenerinnen nach einem guten Start mit 39:34. Das zweite Spiel wurde dominiert und mit 62:10 gewonnen und so kam jede Spielerin zu ihrer verdienten Einsatzzeit gegen das Gymnasium Rahden.

Im Halbfinale zeigten die WK3 Mädchen den St. Xaver-Schülerinnen aus Driburg, dass sie bereit für das Finale waren. Damit standen die THG-Mädels mit einem 39:13 Halbfinalsieg im Finale gegen Schloss Hagerhof.

In einem denkbar knappen Finale gegen die Gastgeber mit vielen Führungswechseln spielten die WK3-Mädchen hoch motiviert und kämpften um jeden Ball. Unermüdlich waren auch die Anfeuerungen von der Mitspielerinnen von der Bank. So führten sie zur Halbzeit mit zwei Punkten. Da danach aber hinten nicht richtig aufgepasst und verteidigt wurde, kamen die Gegner zu leichten Punkten. So wurde das Finale sehr knapp verloren und der zweite Platz mit einem Endstand von 34:35 für Schloss Hagerhof erreicht. Die Chance auf den Landestitel war greifbar nahe, die Enttäuschung war umso größer. ‚Die Mädels haben überragend für unser gemeinsames Zeil gekämpft und sind heute teils über ihre Grenzen hinaus gegangen. Das war toll mit anzusehen!’ äußerte sich Trainer Tobit Schneider dennoch stolz.

wk3landesfinale2017

Für das THG spielten: Jule Krüssmann, Zoe Perlick, Lara Langermann, Brit und Romy Schmidtkunz, Carlotta Reif, Mailin Matthies, Kaja Krause, Jolina dos Santos, Paula Grünhage und Svenja Woelke

 

 

Dreifacher Basketball-Stadtmeister 2017!

Die männliche Basketballvertretung (Wettkampfklasse III) des Theodor-Heuss-Gymnasiums legte bereits am Dienstag vor und errang im Finale gegen das Albrecht-Dürer-Gymnasium den Stadtmeistertitel. Am Mittwoch standen die Stadtmeisterschaften der Mädchen (WK III) sowie der Mixed-Wettbewerb der WKIV auf dem Programm. Und auch hier dominierten die THG-Teams nach Belieben und sicherten sich die Basketball-Meisterschaften zwei und drei.

Eine erfreuliche Nachricht ereilte das THG bereits im Voraus. So meldeten sich bei den Jungs der WK III gleich fünf Schulteams an, so viele wie schon lange nicht mehr. Dabei setze sich das THG, um den Neuzugang Sascha Obradovic zunächst gegen die tapfer kämpfenden Jungs der Hildegardisschule durch und zogen ungefährdet ins Finale ein. Hier traf das Team von Tobit Schneider und Sandra Walter auf das ADG, das zuvor ihre Partien gegen das Christian-Rohlfs- und das Fichte-Gymnasium für sich entschied. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, in der die THG-Jungs zu häufig über Distanzwürfe zum Erfolg gelangen wollten, konnte die Kooperationsschule noch den Anschluss halten. Mit aggressiven Zug zum Korb gelang aber zu Beginn der zweiten Halbzeit der entscheidende Lauf, sodass Emil Loch und Co. das THG verdient an den Bezirksmeisterschaften Hagen vertreten dürfen.

Basketballmeister2017WKIII

Von hinten links: Tobit Schneider, Sasha Obradovic, Emil Loch, Yannik Brinkmann, Niklas Lückenotte       Von vorne rechts: Johannes Priebe, Finn-Luca Philipp, Lukas Langermann, Felix Buczkowski.

Am Mittwoch wollten die anderen THG-Teams unbedingt nachlegen. Mit dem entsprechenden Biss gingen die THG-Mädchen auch zu Werke und überrannten ihre Konkurrentinnen kompromisslos mit einer Ganzfeldverteidigung. Angeführt von Zoé Perlick wurde den Hildegardisschülerinnen der Zahn gezogen.

Basketballmeister2017WKIV

Im Mixed-Spiel der WK IV zeigte die THG-Garde ebenfalls eine ansprechende Leistung und konnte sich gegen das Fichte-Gymnasium früh ein Punkte-Polster verschaffen. Nach Ihrem Schulwechsel zeigte Lara Langermann ein gelungenes Debüt für das THG, wenngleich die offizielle Saison in dieser Altersklasse bereits mit dem Stadtmeistertitel endet.

 

 

THG wird NRW-Vizemeister

Lange durfte das THG-Jungenteam der WK III auf das Berlinticket hoffen, am Ende mussten die Schützlinge von Tobit Schneider und Michael Marscheider aber der NRW-Sportschule aus Münster verdient den Vortritt lassen.

Zu Beginn stotterte der THG-Motor allerdings noch, so gewannen die Jungs vom Höing ihre Gruppe zwar, doch tat man sich gegen die Teams aus Wuppertal (43:23) und Bonn (38:37 n.V.) noch schwer. Dies sollte sich dann als Gruppenerster im Halbfinale gegen das Sport-Gymnasium aus Paderborn ändern. Mit druckvollem Spiel zog man dem Kontrahenten von der Pader schnell den Zahn, sodass die Kräfte für das anschließende Finale etwas geschont werden konnten. Im Finale sah man sich dem klaren Turnierfavoriten gegenüber. Doch überzeugte das THG-Team mit einem beherzten Auftritt und gestalteten die Begegnung bis in die zweite Halbzeit hinein offen (18:18/ 12. Min.). Erst dann setzten die Münsterländer ihre physische Überlegenheit gewinnbringend ein.

Vizemeister2016

Damit beendet das THG ihre Schulmeisterschaftssaison als zweitbeste Mannschaft NRWs.

Für das THG spielten: Kreten (2/-/-/-), Brinkmann (2/8/4/5), Schmalenbach (12/15/17/2), Klinkmann (2/9/10/11), Priebe (-/-/-/-), Salqueiro (-/2/-/-), Loch (12/4/7/4), Lückenotte (2/-/-/2).

 

 

THG-Jungen im Basketball-Landesfinale

In der letzten Woche fanden die Regierungsbezirksendrunden der Schulen im Basketball statt. Das THG-Jungen-Team der Wettkampfklasse III trat am Dienstag, den 2.2.2016, in Bochum gegen die Heinrich-von-Kleist-Schule aus Bochum und das Helene-Lange-Gymnasium aus Dortmund an. Nach völlig verpatztem Start gegen das Team aus Bochum gelang es den technisch überlegenen Hagenern dann in der zweiten Halbzeit, das Blatt zu wenden und das Spiel mit einem Ergebnis von 37:31 für sich zu entscheiden. Im zweiten Kurzspiel von 2 x 10 Minuten, wie es bei Schulturnieren üblich ist, konnten die Hagener von Beginn an ihre Überlegenheit ausspielen und siegten souverän mit 45:17 gegen das Helene-Lange-Gymnasium aus Dortmund. Das Landesfinale wird am 3.3.2016 in Paderborn stattfinden.

WKIIIFeb2016

Es spielten: Johannes Priebe (0 Punkte gegen Bochum/0 Punkte gegen Dortmund), Emil Loch (0/16), Yannik Brinkmann (12/9), Niklas Lückenotte (2/0), Jakob Kreten (2/2), Jan Niklas Klinkmann (9/10) und Matthis Schmalenbach (12/8).

Weniger Glück hatte das junge Mädchen-Team der Wettkampfklasse III, das am Mittwoch, den 3.2.2016, in Herne zur Regierungsbezirksendrunde antrat. Mit dem Ausfall der Schlüsselspielerinnen Kaja Krause (Hand-OP) und Paula Thurn (Namibia-Schüleraustausch) gelang es den Mädchen nicht, ihre Stärken abzurufen, und bereits im ersten Spiel gegen die Hildegardis Schule aus Bochum war zur Halbzeit ein Rückstand von 10 Punkten zu beklagen. Zwar besann sich das Team nochmal und schaffte kurz vor Schluss sogar die Führung, doch durch einen 3er der Gegnerinnen in den letzten Sekunden war die Niederlage endgültig (22:23). Das zweite Spiel gegen das Otto-Hahn-Gymnasium aus Herne wurde deutlich verloren (24:43).

Es spielten: Jana Kaiser (0 Punkte gegen Bochum/0 Punkte gegen Herne), Zoe Perlick (4/0), Britt Schmidtkunz (8/11), Carlotta Reif (0/0), Johanna Feiertag (4/0), Svenja Woelke (2/0), Mailin Matthies (0/2), Jule Krüsmann (0/6) und Jolina dos Santos (4/5).

 

 

THG-Basketball-Talente

Phoenix-Stars

 

 

Kontakt

Theodor Heuss Gymnasium (THG)
Humpertstr. 19, NRW
58097 Hagen

Telefon: 0 23 31 / 98 18 90
Telefax: 0 23 31 / 98 18 949

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.thg-hagen.info

Unser Link