Deutsch

Deutsch

Schock Deine Eltern, lies ein Buch! Vorlesewettbewerb am THG

Am Freitag, den 09.12.2016, fand während der 3. und 4. Stunde in der Mensa des THGs der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen statt.

In den Wochen zuvor konnten sich die Schüler der sechsten Klassen für diesen Wettbewerb qualifizieren, so dass jede Klasse einen Klassensieger stellte, welche dann gegeneinander antraten. Die Klassensieger des diesjährigen Wettbewerbs waren Julius Rüger aus der 6 a, Aljoscha Krüsmann aus der 6 b und Lara Langermann aus der 6 c.

Wie auch in den letzten Jahren durfte jeder Teilnehmer ein eigenes, selbstausgewähltes Buch mitbringen und daraus einen kurzen Abschnitt vorlesen. Julius Rüger wählte das Buch „Miles & Niles“ von Mac Barnett, Aljoscha Krüsmann „Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis“ von Pseudonymous Bosch und Lara Langermann „Level 4 – Die Stadt der Kinder“ von Andreas Schlüter. Bevor es losging, stellte jeder Teilnehmer sein Buch kurz vor, damit auch die Jury und die Zuhörer wussten, worum es in den Büchern geht.

In der zweiten Leserunde mussten die Teilnehmer dann einen ihnen unbekannten Abschnitt aus einem Buch vortragen. Dabei hatte sich die Jury für das Buch „Wie man seine Eltern erzieht“ von Pete Johnson entschieden.

Im Anschluss daran zog sich die Jury, die aus dem Schülersprecher Felix Thurn, dem Schulleiter Herrn Kruse, Frau Schreiber und der Elternvertreterin Frau Richter bestand, zur Beratung zurück. Schließlich stand der Sieger fest und alle waren einstimmig der Meinung, dass Julius Rüger aus der 6 a die an ihn gestellten Anforderungen am besten erfüllen konnte. Unter großem Applaus bekam er für seine Leistungen eine Urkunde, Schokolade und einen Büchergutschein. Auch die Zweitplatzierte, Lara Langermann und der Drittplatzierte, Aljoscha Krüsmann konnten stolz auf ihre Leistungen sein und erhielten als Preis Schokolade.

Vorlesewettbewwerb-2016

Insgesamt gesehen war der Lesewettbewerb wieder ein tolles Ereignis, an dem sowohl die Teilnehmer und die Jury als auch die Zuhörer ihren Spaß hatten.

Romy Schmidtkunz, Klasse 6 c

 

 

"Seitenforscher" am THG - Vorlesewettbewerb 2013

Am Mittwoch, den 04.12.2013 fand in der 3. und 4. Stunde in der Mensa des THGs der Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen unter dem Motto „Seitenforscher“ statt. Schon in den Wochen vor dem großen Tag wurden in den jeweils drei Klassen die Klassensieger gekürt, die dann gegeneinander antraten. Auch eine Jury durfte nicht fehlen; diese bestand aus Eltern-, Lehrer- und Schülervertretern.

Nach einer kurzen Begrüßung stellten sich die einzelnen Schüler und Schülerinnen vor und dann ging es auch schon los. Jeder durfte einen kurzen Teil eines selbstausgesuchten Buches vorlesen. Brit Schmidtkunz entschied sich für das Buch „Die 3 Fragezeichen Kids - „Gefährliche Schatzsuche“ (Ulf Blanck), Dylan Körnig für "Rico, Oscar und die Tieferschatten" (Andreas Steinhöfel) und Mara Meierling für das Buch „Ich knall dir eine“ (Elisabeth Zöller). Natürlich wurde das Buch vorher auch noch einmal kurz vorgestellt, damit auch alle wussten, worum es ging.

Alle drei Teilnehmer waren trotz großer Vorbereitung sehr aufgeregt, meisterten aber schon die erste Runde super. Nach dieser ersten Leserunde ging es direkt weiter. Diesmal bekamen die drei Teilnehmer das Buch "Meg Finn und die Liste der vier Wünsche“ (Eoin Colfer), welches niemand von ihnen kannte. Jeder musste einen Teil des ersten Kapitels vorlesen. Nach dieser zweiten und somit letzten Runde zog sich die Jury zur Beratung zurück.

Dann stand der Sieger fest. Dylan aus der 6b gewann aufgrund einer tollen Interpretation des fremden Textes den Vorlesewettbewerb 2013 des THGs. Er bekam eine Urkunde und Büchergutschein und durfte das Ende des letzten Kapitels vorlesen, schließlich wollten alle wissen, wie die Geschichte ausgeht. Und eines war wohl besonders wichtig für die Teilnehmer des Wettbewerbes: die Unterstützung durch die Klassen, die während des gesamten Wettbewerbes dabei waren.

Nicole Laqua, Stufe EF

 

 

Die Fachschaft Deutsch stellt sich vor...

Wer sind wir?

• Nadine Bruns (Deutsch, Philosophie, Pädagogik)
• Alexander Feldmann (Deutsch, Geschichte)
• Hannelore Hug (Deutsch, Geschichte)
• Anett Löcke (Deutsch, Sozialwissenschaften)
• Veronika Rimpel (Deutsch, Philosophie)
• Dinah Schreiber (Deutsch, Philosophie)
• Katia Thonfeld (Deutsch, Englisch)
• Cathrin Wedell (Deutsch, Erdkunde)
• Dr. Elke Winekenstädde (Deutsch, Chemie)
• André Winter (Deutsch)

 

Fachschaft Deutsch am THG

 

 

Was motiviert uns?

„Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu ungeheuren Möglichkeiten.“ (Aldous Haxley)

ABER:

„Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Lesen“
(Carl Hilty)



„Es ist eine wichtige Aufgabe des Deutschunterrichts, den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Welt der Sach- und Gebrauchstexte, der Medien und der Literatur zu eröffnen. Texte zu verstehen, ihnen Informationen zu entnehmen, die Wirkungsweisen von Medien zu kennen und einzuschätzen, d.h. Lesekompetenz zu entwickeln, ist für die Fortsetzung der Schullaufbahn oder für eine berufliche Ausbildung von großer Bedeutung.
(...) Auch für das Fach Deutsch gilt der Auftrag, die Fachperspektive zu erweitern und durch fächerverbindendes Lernen eine differenzierte Betrachtung der Wirklichkeit zu fördern. Fachübergreifende Einsichten, Fähigkeiten, Arbeitsmethoden und Lernstrategien können zur Kenntnis der komplexen und interdependanten Probleme der Gegenwart beitragen.“

(Vgl. Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW: Kernlehrplan für den verkürzten Bildungsgang des Gymnasiums – Sekundarstufe I und II (G8) – in NRW. Deutsch. 1. Auflage. Frechen, Ritterbach Verlag, 2007: Seite 11 f.)

 

 

Mit welchen regionalen und überregionalen Partnern arbeiten wir zusammen?


Regionale Wettbewerbe und Partner:

  • Den Schülerinnen und Schülern des THGs wird die Möglichkeit gegeben, am Kinder- und Jugendbuchfestival „Leselust“ teilzunehmen.
    Das Festival bietet ein vielfältiges Angebot an kultureller Bildung und ermöglicht darüber hinaus Schülerinnen und Schülern zahlreiche spannende Möglichkeiten, Kunst und Künstlern, Texten und Autoren persönlich zu begegnen und auch eigene kreative Potenziale auszuprobieren.

    → Weitere Informationen unter: www.hagen.de

 

  • Das THG arbeitet eng mit dem theaterhagen sowie mit der dazu gehörigen Jugendtheater-Sparte lutzhagen zusammen.
    Das theaterhagen sowie das lutzhagen bietet den Schülerinnen und Schülern des THGs, an Workshops sowie exklusiven Begegnungen mit Inszenierung, Autor und Schauspielern zu verschiedenen Aufführungen teilzunehmen. Somit wird den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich einer Inszenierung zu nähern, sich Stückinhalte begreifbarer und zugänglicher zu machen und sich somit ein eigenes Urteil über das im Theater Erlebte zu bilden.

    Folgendes Zitat von Miriam Walter (Theaterpädagogin vom theaterhagen) verdeutlicht die enge Zusammenarbeit zwischen THG und theaterhagen:

    „Gerne arbeiten wir im Rahmen der kulturellen Bildung auch weiterhin mit der Lehrerschaft sowie den Schülerinnen und Schülern des THGs zusammen! Sei es im Zuge von „Jeder Schüler ins theaterhagen!“, Lehrerschafts-Fortbildungen, Vorstellungsbesuchen, Besuchen der Lehrertische oder der Ausgabe von inszenierungsbegleitenden Materialmappen.“

    → Weitere Informationen unter www.theater-hagen.de



  • Das THG ermöglicht den 6. Klassen, an der bundesweiten Leseförderungsaktion „Wer liest, gewinnt!“ teilzunehmen.
    Die bundesweite Leseförderungsaktion „Wer liest, gewinnt!" ist eine gemeinsame Initiative von DasTelefonbuch, dem Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. und dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. Gemeinsam veranstalten die regionalen Bibliotheken mit den regionalen Telefonbuchverlagen unterschiedliche Schülerwettbewerbe zu einer Auswahl von nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises. Die Aktion wird durch den SPIEGEL und die Langenscheidt KG unterstützt.

    → Weitere Informationen unter: www.wer-liest-gewinnt-org

  • Jugendliche Schülerinnen und Schüler des THGs erhalten die Möglichkeit, am Sommerleseclub teilzunehmen.
    Ziel des SommerLeseClubs (SLC) ist es, Jugendliche speziell mit neuer Freizeitlektüre zu versorgen und den Spaß am Lesen von Büchern zu unterstützen und zu fördern. Ausgestattet mit einem Clubausweis können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle, speziell ausgewählte Jugendbücher für die Sommerferien kostenlos ausleihen. Jeder Jugendliche, der mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält außerdem ein Zertifikat.

    Weitere Informationen unter: www.sommerleseclub.de und auf der Internetseite der Stadtbücherei Hagen

 


Überregionale Wettbewerbe und Partner:


  • Am THG wird in allen 6. Klassen ein Vorlesewettbewerb durchgeführt.
    Der Vorlesewettbewerb, der von dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet wird, ermuntert Schülerinnen und Schüler dazu, sich mit Kinder- und Jugendliteratur zu beschäftigen und anderen Kindern aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Für den Wettbewerb wählen die Kinder eine Textpassage nach ihren eigenen Wünschen aus und lesen zusätzlich noch eine Passage aus einem unbekannten Text. Jede Klasse ermittelt ihren Klassensieger, die Klassensieger lesen dann um den Titel des Schulsiegers, der dann die Schule auf städtischer Ebene vertritt.

 

  • Der Vorlesetag findet am THG in sämtlichen Jahrgangsstufen mit der Unterstützung vieler Lehrerinnen und Lehrer statt.
    Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn. Die Idee ist, dass jeder, der Spaß am Vorlesen hat, an diesem Tag anderen vorliest.

 

  • Am Welttag des Buches nehmen 5. Klassen des THGs teil.
    Jede Schülerin und jeder Schüler gestaltet das Cover ihres/seines Lieblingsbuches selbst, die Klassenlehrer/innen sammeln die Werke ein und lassen sie der Stiftung Lesen zukommen. Als Anerkennung wird eine Klassenurkunde vergeben, die am Schwarzen Brett jeder Klasse präsentiert werden kann.

 


Mit welchen Lehrwerken arbeiten wir?

Deutschbuch Klasse 5-9






Klasse 5-9:

Schurf, Bernd & Wagener, Andrea: Deutschbuch – Gymnasium. Sprach- und Lesebuch. Berlin: Cornelsen



Deutschbuch Klasse 5-9

 

 

 

 

Klasse 5-9:
Schurf, Bernd & Wagener, Andrea: Deutschbuch – Gymnasium. Arbeitsheft. Berlin: Cornelsen



Deutschbuch Klasse 10-12

 

 

 

Jahrgangsstufe 10-12:
Schurf, Bernd & Wagener, Andrea (2009): Texte, Themen und Strukturen. Deutschbuch für die Oberstufe. Berlin: Cornelsen

 

 

Das Curriculum Deutsch für die Stufen 5 bis 9 finden Sie > hier <.

Das Curriculum für den Leistungskurs Deutsch des Abitur-Jahrgangs 2015 finden Sie > hier <.

 

Kontakt

Theodor Heuss Gymnasium (THG)
Humpertstr. 19, NRW
58097 Hagen

Telefon: 0 23 31 / 98 18 90
Telefax: 0 23 31 / 98 18 949

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.thg-hagen.info

Unser Link